Neujahrskonzert: Die gesamten Werke (Extended Edition)

Add to wishlistAdded to wishlistRemoved from wishlist 0
Add to compare

Amazon.de Price: 49.99 (as of 24/06/2022 13:53 PST- Details)

Category:

AnlĂ€sslich des 75-jĂ€hrigen JubilĂ€ums des grĂ¶ĂŸten Medienereignisses der klassischen Musik veröffentlichte Sony Classical 2015 eine Gesamtausgabe aller Werke, die jemals bei den Neujahrskonzerten der Wiener Philharmoniker gespielt wurden. Die ikonischen Live-AuffĂŒhrungen, die zwischen 1941 und 2015 im “Goldenen Saal” des Musikvereins aufgefĂŒhrt wurden, wurden erstmals in einer einzigen Box mit 23 CDs herausgegeben. Die vorliegende Ausgabe ist nun als erweiterte Version mit 26 CDs erhĂ€ltlich, wobei das gesamte neue Repertoire der letzten fĂŒnf Jahre auf drei zusĂ€tzlichen CDs zusammengestellt ist. Der Startschuss fĂŒr die große Tradition fiel am Neujahrstag 1941, als der österreichische Dirigent Clemens Krauss ein Strauss-Familienkonzert mit den Philharmonikern gab – trotz seiner BefĂŒrchtungen, “dass die Nachwirkungen von Silvester einen negativen Einfluss auf die Besucherzahlen haben könnten”. Seine Sorge erwies sich als unberechtigt. Bis zu seinem Tod im Jahr 1954 – mit Ausnahme von 1946-47, als Josef Krips seinen Platz einnahm – prĂ€gte Krauss das Profil des Konzerts. In jenen Jahren wurde es nur im Radio ĂŒbertragen. Unter Krauss’ Nachfolger, dem philharmonischen Konzertmeister Willy Boskovsky – der das Konzert nicht weniger als 25 Mal leitete, mit der Geige in der Hand, wie es Johann Strauss selbst getan hatte – begannen die FernsehĂŒbertragungen und wurden bald zu einem Ereignis, das das Publikum in der ganzen Welt genoss. Seit 1980 laden die Philharmoniker fĂŒhrende Dirigenten nach Wien ein, um das neue Jahr einzulĂ€uten. Von 1980 bis 1986 sowie in den Jahren 1994, 1996, 1999 und 2005 stand Lorin Maazel am Pult der Philharmoniker. Ihm folgten Herbert von Karajan (1987), Claudio Abbado (1988, 1991), Carlos Kleiber (1989, 1992), Zubin Mehta (1990, 1995, 1998, 2007, 2015), Riccardo Muti (1993, 1997, 2000, 2004, 2018), Nikolaus Harnoncourt (2001, 2003), Seiji Ozawa (2002), Mariss Jansons (2006, 2012, 2016), Georges PrĂȘtre (2008, 2010), Daniel Barenboim (2009, 2014), Franz Welser-Möst (2011, 2013), Gustavo Dudamel (2017), Christian Thielemann (2019) und Andris Nelsons (2020). Diese hochkarĂ€tige Besetzung – alle mit besonderer Verbundenheit zum Orchester und einem besonderen Flair fĂŒr Wiener Musik – dirigiert auf diesen Scheiben die Wiener Philharmoniker in 357 Kompositionen rund um die in den 1820er Jahren von Joseph Lanner und Johann Strauss gegrĂŒndete Musikdynastie, die dann von Strauss’ Söhnen Josef, Eduard und natĂŒrlich dem “Walzerkönig” Johann II. triumphierend weitergefĂŒhrt wurde. Weitere wichtige Komponisten waren unter anderem Mozart, Schubert, Weber, Brahms, Berlioz, SuppĂ©, Offenbach, Tschaikowsky, Verdi, Wagner, Richard Strauss, Beethoven, Czibulka, LehĂĄr, Stolz und Waldteufel. Eine CD besteht aus stilvollen Neuaufnahmen von elf Werken der Strauss-Familie, die in den ersten Jahren der Neujahrskonzerte unter Clemens Krauss oder Josef Krips nur einmal aufgefĂŒhrt wurden – AnlĂ€sse, die nicht aufgezeichnet wurden. (Aus dem ersten Konzert unter Krauss aus dem Jahr 1941, das aufgezeichnet wurde, sind hier zwei Ausschnitte enthalten). Und jede CD hat einen passenden Titel erhalten, wie z.B. “LiebesgrĂŒĂŸe”, “Opern-Soiree” oder “Wein, Weib und Gesang”. Das Begleitheft enthĂ€lt einen Essay von Dr. Clemens Hellsberg – langjĂ€hriger philharmonischer Geiger, Historiker und ehemaliger PrĂ€sident – sowie Bilder aus den Archiven des Orchesters.

Specification: Neujahrskonzert: Die gesamten Werke (Extended Edition)

KĂŒnstler

Komponist

Dirigent

Dirigent 2

Dirigent 3

Dirigent 4

Dirigent 5

Dirigent 6

Dirigent 7

Dirigent 8

Dirigent 9

Dirigent 10

User Reviews

0.0 out of 5
0
0
0
0
0
Write a review

There are no reviews yet.

Be the first to review “Neujahrskonzert: Die gesamten Werke (Extended Edition)”

Your email address will not be published.

Saitek-Shop.de
Logo
Compare items
  • Total (0)
Compare
0
Shopping cart